Küstenjournal: Urlaubermagazin - Region Fischland-Darß-Zingst
www.kuestenjournal.de
fortamedia - Agentur für Marketing und PR
Sten Britt, Zorenappelweg 81, DE-18055 Rostock
Tel.: +49(0) 381 290 64 30, Fax: +49(0) 381 290 64 31

Ostseeheilbad Zingst

Lebendig und vielfältig

Überwiegend bekannt ist der Museumshof vor allem als Veranstaltungs- und Ausstellungsort. Reizvoll ist aber auch ein Besuch an ruhigen Tagen. Hinter der Museumsscheune, in der sich jedes Jahr zahlreiche Paare das „Ja-Wort“ geben, lädt der Bauern- und Kräutergarten zum Verweilen ein. Mit „Sinnespfad“, Darßer Türen, alten Grabsteinen, Ackergeräten und Windspielen bietet die grüne Oase nicht nur Ruhe, sondern auch viel Interessantes.

In einem kleinen Gebäude neben der Scheune wartet eine märchenhafte Welt, die Marionettenwerkstatt der Künstlerin I.C. Kummerow, mit Puppenspielen auf Ihre Besucher.

Der Weg führt weiter in die Bernsteinwerkstatt von Gerhard Feeken. Einen Bernstein selber schleifen, kann man in der Pommernstube und bei der Vielzahl von Kursen auch seine Kreativität entdecken und im Bernsteinzimmer eine umfangreiche Sammlung wertvoller Inklusen und Fossilien der Familie Jung bestaunen.

Bei Kaffee und Kuchen in der Museumsbäckerei lassen sich entspannt die nächsten Schritte planen. Diese sollten unbedingt zum „Haus Morgensonne“, in die spannendeWelt der Seefahrt führen.Wer immer noch glaubt, dass „die Nordseewellen trecken“ wird im Martha Müller-Grählert Zimmer schnell eines Besseren belehrt. Es wird klar, dass der Weg zum Museumshof mehrfach lohnt.

Der Museumshof unter vollen Segeln

Eine umfangreiche Schiffsmodell-Sammlung des Dr. Bierfreund aus dem Süden Deutschlands, wird erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Unter den hochwertig gefertigten historischen Modellen finden sich Namen, die das Herz des Liebhabers höher schlagen lassen. Angefangen von der „Wappen von Hamburg” bis hin zu den wunderschönen Segelschulschiffen „Gorch Fock“ und „Amerigo Vespucci“, zeigt einen Querschnitt durch die Entwicklung der Segelschifffahrt der letzten 500 Jahre. Zusammen mit der „Kapitänsetage” und Ausstellungen zur Wohnkultur der Seeleute im Erdgeschoss, zeigt das alte Kapitänshaus „Haus Morgensonne” spannende Geschichte. Nicht weit weg, im Experimentarium, kann man ganz praktisch in maritime Themen eintauchen. Wer z.B. als geschickter Kapitän mit einem Modell-Zeesboot einen Parcour bewältigt, erhält einen „Führerschein für funkferngesteuerte Modellschiffe“.

Kur- und Tourismus GmbH
Seestraße 56/57
18181 Ostseeheilbad Zingst
Tel. (038232) 815 0
Homepage