Küstenjournal: Urlaubermagazin - Region Fischland-Darß-Zingst
www.kuestenjournal.de
fortamedia - Agentur für Marketing und PR
Sten Britt, Zorenappelweg 81, DE-18055 Rostock
Tel.: +49(0) 381 290 64 30, Fax: +49(0) 381 290 64 31
Der Weststrand

Nationalpark

Entdeckungen im Darßwald

20 Jahre Nationalpark Vorpommern

Vor ein paar Wochen war der Wald noch tief verschneit. Nun, nach den ersten warmen Temperaturen und längeren Sonnentagen, regt sich das erste Grün. Eben ging der Blick noch über frischen, üppigen Buchenbewuchs am alten Meerufer im Darßwald, schon ragen weiter vom Sturm gezauste Kiefern dunkel vorm blauen Meer auf. Entwurzelte Bäume, andere trocken und blank geweht, heben sich hell und Skulpturen ähnlich vom dunklen Boden und der See ab.

Zu jeder Jahreszeit fasziniert der Weg durch den tiefen Wald, bis sich urplötzlich – wie ein schneller Filmschnitt, eine ungeheure Begebenheit - der Blick auf Meer und Düne öffnet. Im Frühjahr, wenn vor dunklen Tannen demnächst wieder ein wilder Apfelbaum verschwenderisch blüht, dessen Samen Vögel irgendwann hergetragen haben.

Genauso jetzt im Sommer ganz früh am Morgen, wenn die Sonne langsam aufsteigt und durch die Nebel zwischen den Bäumen dringt. Man weiß nicht, wohin man zuerst schauen soll – auf Apfelbaum, Sonnennebel und Tannen oder den weißen Strand und das tiefblaue Meer hinter der Düne. Der Anblick begeistert Wanderer ebenso wie die zahlreichen Radler. Zeit und Muße sind nötig, um alles Schöne zu erfassen.

Damit die Besucher die Natur des Parks erkunden können, besteht ein Netz gut markierter Wander- und Radwege. Vor allem für Vogelliebhaber sind die verschiedenen Aussichtsplattformen im Nationalpark interessant. Am Darßer Ort stehen Beobachtungskanzeln, weitere Plattformen gibt es am Pramort, bei Kinnbackenhagen und an der Udarser Wieck sowie an der Südspitze des Alten Bessin.

Autor: Evelyn Koepke
Quelle: Küstenjournal Ausg. 1-2010

 

TIPP: Vogelbeobachtung
Für alle, die mehr rund um das Thema heimische Vögel wissen möchten,
findet jeden Dienstag um 10:30 Uhr eine geführte Radwanderung ab
der “Darßer Arche” in Wieck statt.

Nationalparkamt Vorpommern
Im Forst 5, 18375 Born
Telefon: (038234) 502-0
Homepage

Küstenjournal: Zum Abtanzball auf die Stoppelfelder /Grus Grus, Europäischer Kranich

Grus Grus - Der Europäische Kranich macht auf seiner Reise Rast in unserer Region...

mehr
Der Sand nimmt seinen Jahundertweg

Ewiges Ab und Auf . Woher kommt der Sand, der das Land wachsen lässt? ...

mehr
bookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at google.combookmark at facebook.com